In 2 Tagen den ersten Verkauf als Digistore24-Affiliate!

In 2 Tagen den ersten Verkauf als Digistore24-Affiliate!

Achtung - das hier ist kein gewöhnlicher Blogbeitrag mit schicken Formulierungen und lustigen Sprüchen! Ich möchte, dass Du nach dem Lesen die genauen Schritte kennst mit denen ich in einem mir fremden Markt als Digistore24-Affiliate die erste Provision verdient habe. Es ist absolut wichtig, dass Du jeden einzelnen Satz liest, damit Dir dabei kein Fehler unterläuft, der in teuren Werbekosten endet.

#1 Die Vorbereitungen


Ich wollte es mir selbst beweisen. Digitale Produkte über Facebook Werbeanzeigen verkaufen - das mache ich seit 2015, aber was ist - wenn plötzlich alles weg wäre? Wie würde ich als Affiliate mit wenig Budget in einer völlig neuen Nische starten? Kann das wirklich noch funktionieren?

Anmerkung: Ich persönlich schalte seit Jahren für eigene Coachings und Joint-Ventures Werbeanzeigen auf Facebook und Google AdWords. Allerdings wollen viele Neueinsteiger erst als Affiliate starten, um mit möglichst wenig Aufwand die erste Provision, das erste Erfolgserlebnis zu erreichen.

Als Vorbereitung zähle ich in diesem Fall das erstellen eines Facebook-Kontos (falls noch nicht vorhanden) und das Erstellen der Facebook-Seite, um damit Werbeanzeigen schalten zu können. Überraschung - für diese kleine Case-Study habe ich keine Webseite erstellt und auch kein E-Mail-Marketing benutzt!
Das einzige was ich aus Testzwecken für den Versuch benutzt habe ist:

  1. Einen Facebook Account
  2. Eine Facebook Seite
  3. Einen Digistore24 Account

#2 Die richtige Nische und das Produkt auf Digistore24 finden


Zuerst habe ich die Facebook Zielgruppen-Insights benutzt, auf die jeder Inhaber einer Facebook-Seite kostenlos zugreifen kann. Die Zielgruppen-Insights von Facebook helfen mir dabei die neue Zielgruppe besser zu verstehen und herauszufinden, wie ich sie am besten mit einer Werbeanzeige ansprechen kann. Ich habe recherchiert, welche Facebook-Seiten meine Zielgruppe mit "Gefällt Mir" markiert hat und welchem Beruf der Großteil nachgeht. Weiterhin sehe ich auch, ob sie in einer Beziehung sind oder von welchem Endgerät (Smartphone oder Desktop) sie Facebook am häufigsten benutzen.

Das alles hat den Zweck, sich eine genaue Person aus der Zielgruppe vorstellen zu können. Ich muss, wie wenn ich mich auf ein wichtiges Gespräch vorbereite - etwas über meinen Gegenüber wissen um ihn auf mich aufmerksam zu machen und Interesse bei ihm zu wecken.

Durch die Audience Insights habe ich Männer analysiert, die an Online-Dating und Singlebörsen interessiert waren. Da ich weiß, dass Dating genau wie Abnehmen stark von Schmerz und Freude beeinflusst wird - fand ich, dass sich ein Problem-Lösungs-Produkt hier gut eignen würde. Deshalb folgte Schritt Nummer 3: Digistore24.

#3 Digistore24 Produkt auswählen


Nachdem ich mich für die Dating-Nische festgelegt habe und damit Männern, die das Single-Leben satt hatten weiterhelfen wollte, musste ich nur noch ein passendes Produkt auf Digistore24 finden. Wichtig: Hierbei schaue ich nicht zuerst danach, wo ich die höchste Provision erhalte. Das ist ein Fehler, den viele Neueinsteiger gern machen (mich früher eingeschlossen). Das erste, was ich prüfe, ist die Popularität der Produkte. Einfach ausgedrückt ist das die Einordnung, wie gut sich dieses Produkt auf Dauer verkaufen lässt.

Nachdem mir die Produkte nach Popularität angezeigt werden, wähle ich eine Kategorie aus, zum Beispiel "Dating, Beziehung und Liebe". Jetzt prüfe ich vor allem die Verkaufsseite des Produktes auf Darstellungsfehler und unseriösen Darstellungen. Die Seite sollte mobil, aber auch auf dem Desktop schnell laden und optisch schlüssig aussehen. Der nächste Blick fällt auf die Stornoquote, die Card-Conversion und den Verkaufsrang. Meine persönliche Erfahrung hat gezeigt, dass sich Produkte mit einem Verkaufsrang von unter 250 und einer Storno-Quote unter 5% besonders gut bewerben lassen. Die Card-Conversion gibt an, wie viel Prozent der Leute kaufen, wenn sie auf dem Bestellformular sind. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass unterschiedliche Vorgehensweisen auf den Verkaufsseiten zu unterschiedlich vielen Bestellformular-Aufrufen führen. Deshalb beachte ich diesen Wert nicht als besonders wichtig, solange die Storno-Quote und das Verkaufs-Ranking passen.

Facebook Werbeanzeige Affiliate Marketing Anleitung

Da es das Ex-zurück-System von mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht gab habe ich mich für das Produkt "Tindr-Dating-Guide" entschieden, welches Männern dabei hilft mit einfachen Vorlagen bessere Dates zu vereinbaren. Heute ist mein eigenes Produkt in den Digistore24-Top-100 gelistet und hält sich mit einer Fünf-Sterne-Bewertung weit oben vor der Konkurrenz, aber dazu später mehr...

#4 Facebook Werbeanzeigen für Affiliate-Produkt erstellen


Soweit - so gut, aber jetzt kommt der wahre Knackpunkt der Affiliate Marketer: die Werbeanzeigen. Keinen Erfolg ohne dauerhaften Mehrwert - das ist meine Meinung zu diesem Thema. Niemand wird sich über lange Zeit erfolgreich gegen Konkurrenz durchsetzen, wenn er dem Kunden keinen Mehrwert bietet. Deshalb empfehle ich neuen Affiliates immer zu überlegen, wie sie jemandem weiterhelfen könnten, indem sie eine Anleitung empfehlen oder Vor- und Nachteile verschiedener Produkte zu vergleichen. Wenn man eine Facebook Werbeanzeige direkt auf den Affiliate-Link und somit auf die Verkaufsseite schaltet, dann muss man Folgendes unbedingt beachten:

  • Die Verkaufsseite sollte nicht wie eine "Verkaufsseite" aussehen, sondern informative Inhalte zeigen
  • Das Verkaufsvideo (VSL / Webinar) sollte dem Interessenten wirklich weiterhelfen oder Blockaden lösen
  • Der Button zum Bestellformular sollte anfangs ausgeblendet sein und erst nach Nennung des Preises auftauchen

Bedenke bitte auch - wenn Du einfach auf den Affiliate-Link schaltest, bietest Du deinen Kunden minimalen Mehrwert, Du machst sie nur "auf ein Angebot aufmerksam". Dementsprechend sieht auch der Verdienst aus - wer dauerhaft keinen Mehrwert bietet, der wird auch nicht besonders gut "bezahlt". Deshalb noch einmal an dieser Stelle - hilf potentiellen Kunden wenigstens mit einem kurzen Video, Blogbeitrag oder einer Checkliste die ihnen die Entscheidungsfindung abnimmt, deine persönlichen Erfahrungen mit dem Kurs wiederspiegelt oder ihnen sonst wirklich weiterhilft.

Jetzt kommt der Überraschungs-Moment: Ich habe als Fallbeispiel direkt auf den Affiliate-Link geschaltet.

Bevor ich mir die Arbeit mache und einen Blogbeitrag zu einem Produkt schreibe oder ein komplettes Videoreview durchführe, will ich oft erst antesten, wie der Markt auf Werbeanzeigen reagiert und ob das Produkt überhaupt reales Interesse auslöst. 

Ich schalte also eine Werbeanzeige mit dem Kampagnenziel Traffic direkt auf den Affiliate-Link von Digistore24, der auf die Verkaufsseite des "Tindr-Dating-Guides" weiterleitet. Über den Cookie, der automatisch durch Digistore24 gesetzt wird erhalte ich eine Provision von 50% des Verkaufspreises, sobald ein Kunde über meinen Link gekauft hat.

In dieser Werbeanzeige habe ich Zielgruppen angelegt. Diese kannst Du entweder aus den Zielgruppen-Insights direkt abspeichern oder bei der Erstellung der Werbeanzeige verschiedene Interessen und Demographien angeben, die auf deine Zielgruppe passen. In meiner Fallstudie habe ich Interessen wie "Online-Dating" "Singlebörse" in eine Zielgruppe gepackt. An diese Zielgruppe wollte ich verschiedene Werbeanzeigen aussenden, das ist besonders wichtig um eine Variation zu erhalten. Ich möchte ja schließlich nicht nur eine Version testen, die vielleicht nicht funktioniert - sondern möglichst gute Chancen haben das Interesse meiner Zielgruppe zu wecken. Einen sehr wichtigen Punkt habe ich allerdings vernachlässigt. Verwende mindestens 2 bis 3 verschieden Zielgruppen mit wenig Budget (beispielsweise 3€ am Tag) um direkt zu sehen, welche Zielgruppe am meisten auf deine Anzeigen anspringt.

facebook werbeanzeige erstellen tutorial von nico lampe

Danach erstelle ich verschiedene Anzeigenbilder mit Canva.com oder mit Photoshop. Dabei achte ich auf Folgende Dinge:

  • Das Bild sollte sich vom "normalen" Newsfeed (blau, weiß) abheben
  • Das Bild sollte Emotionen oder direkten Nutzen wiederspiegeln
  • Das Bild sollte Personen zeigen, am besten mit einem Lächeln
  • Personen auf dem Bild sollten die Zielgruppe wiederspiegeln (Alter, Geschlecht)
  • Personen auf dem Bild sollten, wenn möglich - auf den Interessenten schauen
  • Das Bild sollte nicht zu viel Text enthalten (20% ist die Daumenregel)
  • Das Bild sollte Aufmerksamkeit, Kuriosität oder Verlangen erzeugen

#5 Facebook Werbeanzeige Split-Testen


Nochmal zur Erinnerung - es ist wichtig, verschiedene Anzeigengruppen innerhalb einer Kampagne zu erstellen. Innerhalb jeder Anzeigengruppe sollten sich auch mindestens 3 verschiedene Anzeigen(-bilder) befinden, um eine große Variation zu testen. So erhöhst Du deine Chancen auf einen Verkauf enorm und kannst gleichzeitig schlechte Zielgruppen oder Werbeanzeigen deaktivieren und Geld sparen.

In diesem Fall habe ich keine Anzeigengruppen getestet, sondern nur verschiedene Headlines und Bilder für die Werbeanzeige gegeneinander getestet. Und ja - ich schäme mich heute fast etwas dafür - ich habe einfach auf den Affiliate-Link geschaltet, ohne einen meiner Affiliate-Funnel zu erstellen, die ich Kunden meiner Facebook Ads Anleitung zeige und empfehle. Damit erstellt man einmalig Mehrwert für potentielle Kunden und kann so dauerhaft von Provisionen profitieren.

Dennoch lief die Werbeanzeige gerade zwei Tage, knapp 10€ Werbebudget wurde verbraucht und eine Anzeige stellte sich als besonders "klickstark" heraus, die Zielgruppe fand also Interesse daran und fühlte sich durch das passende Werbeanzeigenbild angesprochen. Sie klickten auf den Link in meiner Werbeanzeige, der sie über meinen Affiliate-Cookie direkt weiter zur Verkaufsseite des "Vendors" führte. Das führte zur ersten Provision auf einem neuen Digistore24-Account, den ich extra für diese kleine Fallstudie angelegt hatte.

In diesem kurzen Blogbeitrag habe ich extrem viel abgekürzt, um dir einen einfachen Einstieg erklären zu können. Glücklicherweise habe ich jeden einzelnen Schritt in meiner Facebook Ads Anleitung 2.0 festgehalten, Video für Video starten wir neu durch und erzielen gemeinsam die erste Provision als Affiliate oder den ersten Verkauf für unser eigenes Produkt über Facebook Werbeanzeigen.

#6 Die genaue Facebook Ads Anleitung für Einsteiger


Ehrlich gesagt habe ich diesen Versuch nicht einfach so gestartet. Ich wollte Neueinsteigern Mut machen und ihnen zeigen, dass es kein Jura-Studium braucht um als Affiliate die ersten 500 - 1.000€ pro Monat zu verdienen. Dazu verwende ich nicht die beschriebene Vorgehensweise, sondern wende einfache Affiliate-Funnel an, um automatisierte Systeme aufzusetzen die ich über Facebook Werbeanzeigen vermarkte.

Ich könnte noch so viel über die 28 Videos schreiben oder die Checklisten für Werbeanzeigen und deren Optimierung schön ausmalen. Mir ist es wichtiger, dass meine Kunden Ergebnisse sehen. Natürlich wird nur der kleinste Teil der Kunden damit mehr als 10.000€ pro Monat verdienen - allerdings würde ich diesen Leuten auch kein Affiliate-Marketing sondern ein eigenes digitales Produkt empfehlen.

Falls Dir der kurze Blogbeitrag gefallen hat, dann sieh Dir doch einfach die Ergebnisse meiner bisherigen Kunden hier an!

Tracking Pixel